Modul »Übergang Schule – Beruf« für Jugendliche und junge Erwachsene



space

Das Modul »Übergang Schule – Beruf« steht grundsätzlich allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Kontext stationärer Hilfen der Wichernhaus Wuppertal gemeinnützige GmbH zur Verfügung. 

Im Sozialisationsprozess der in unserer Obhut lebenden jungen Menschen soll dieses Angebot Benachteiligungen abbauen, Ausgrenzung vermeiden und zu einer Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten beitragen.

Die Erreichung und Sicherung eines Schulabschlusses, berufliche Orientierung und die Integration in Ausbildung und Arbeit haben bei unserer Zielgruppe eine übergeordnete Bedeutung.  Die Teilhabe am Arbeitsleben stellt einen wesentlichen Aspekt gesellschaftlicher Integration dar. Unser Ziel ist es daher, einen erfolgreichen und nachhaltigen Übergang ins Arbeitsleben zu ermöglichen. Dies wird durch den Schwerpunkt »Übergang Schule – Beruf« der Wichernhaus Wuppertal gemeinnützige GmbH gefördert und unterstützt.

An diesen Punkten setzt das Modul an:

  • erfolgreicher allgemeinbildender Schulabschluss, unterstützt durch das modulinterne Angebot von Stütz- und Förderunterricht
  • intensive Unterstützung im Berufsorientierungsprozess, zum Beispiel durch passgenaue Vermittlung in Praktika
  • erfolgreiche Integration in Ausbildung, Arbeit oder kommunale Weiterbildungsangebote

 


»Übergang Schule – Beruf«
Wichernhaus Wuppertal gemeinnützige GmbH
Martin-Luther-Straße 7
42285 Wuppertal

Mob.: 0157/72 68 34 33

Ansprechpartnerin:
Debora Kanesu
d.kanesu@wichernhaus-wtal.de